Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten meines Notariats im Herzen von Saarbrücken !

Ich habe am 17. März 2018 das Amt des bisherigen Notars Justizrat Dr. Eberhard Klein in Saarbrücken als Notarin übernommen. Das Notariat kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Notarstelle seit 1945, wurde es nacheinander von den Notaren Stein, Koßmann und Justizrat Dr. Klein geführt. Deren sämtliche Urkunden werden von mir verwahrt. Das Notariat befindet sich im Herzen von Saarbrücken in der Neikesstraße 5 gegenüber dem Evangelischen Krankenhaus (Nähe Landwehrplatz).

Aktuelles

Transparenzregister – Was muss ich tun?

Jeder Geschäftsführer, jeder Vorstand und jeder Gesellschafter muss insbesondere vor dem Hintergrund der immensen Bußgelddrohung sofort handeln und überprüfen, ob alle mitzuteilenden Angaben zum wirtschaftlich Berechtigten aktuell online bei den Registern hinterlegt sind und ob zusätzlich noch eine Meldung an das Transparenzregister zu erfolgen hat. Mitte letzten Jahres ist das…

Notarin Dr. Fleur Groß-Denkinger, LL.M.Eur.

Auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen das Notariat, meine Mitarbeiter und mich vorstellen.

Außerdem möchte ich Ihnen einen kurzen  Überblick geben, für welche Tätigkeitsgebiete der Notar zuständig ist. Sie werden sehen: In einigen wichtigen Bereichen Ihres Lebens ist der Notar Ihr kompetenter Ansprechpartner und Berater in rechtlichen Belangen.

Was ist eigentlich ein Notar?
Der Notar ist Träger eines öffentlichen Amtes. Und wie das Gericht und der Rechtsanwalt Teil der Rechtspflege. Während jedoch der Richter Fälle entscheidet, in denen die Beteiligten nicht mehr zueinander finden konnten, und der Rechtsanwalt die Interessen einzig seines eigenen Mandanten vertreten muss, hilft der Notar allen Beteiligten bei der einvernehmlichen Gestaltung ihrer Rechtsbeziehungen. Und zwar absolut unparteilich und unabhängig. Und streng vertraulich.

Als Amtsträger ist der Notar insbesondere für Beurkundungen und Beglaubigungen zuständig. Notarielle Urkunden haben eine besondere Beweiskraft. Und durch die Beurkundung wird sichergestellt, dass die getroffenen Regelungen ausgewogen sind und keiner der Beteiligten benachteiligt wird.

À propos Beurkundung. Sie kennen das: Der Notar liest eine scheinbar endlos lange Urkunde in einer Ihnen unverständlichen Sprache vor. Und Sie stellen sich die Frage: Muss das denn sein? Nun: Der Notar ist eben auch ein Dolmetscher. Er hat zunächst Ihren bei der Besprechung geäußerten Willen in die juristische Fachsprache übersetzt, damit eindeutig und rechtlich abgesichert feststeht, was Sie festlegen möchten. Bei der Beurkundung übersetzt der Notar diese juristischen Floskeln wieder „ins Deutsche“ zurück, damit Sie überprüfen können, ob Ihr Wille richtig wiedergegeben worden ist. Und die abschließende Unterschrift des Notars unter der Urkunde ist dann eine Art Gütesiegel, das die Bedeutung der Urkunde bezeugt. 

Immobilien

  • Kaufverträge oder Schenkungsverträge 
  • Übertragungen von Immobilien
  • Vereinbarungen von Wohnungsrechten, Nießbrauch und anderen Dienstbarkeiten
  • Bestellung und Löschung von Grundschulden un Hypotheken 
  • Aufteilungen in Wohnungseigentum 
  • Erbauseindnersetzungen

Vererben & Schenken

  • Testament
  • Erbscheinsanträge
  • Pflichtteilsverzichtsverträg
  • Erbausschlagungen

Ehe, Partnerschaft & Familie

  • Eheverträge und Lebenspartnerschaftsverträge
  • Partnerschaftsvereinbarungen
  • Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Adoption

Notfallversorgung

  • General- und Vorsorgevollmachten
  • Unternehmervollmachten
  • Betreuungsverfügungen
  • Patientenverfügungen

Unternehmen

  • Neugründung 
  • Satzungsänderungen
  • Umwandlung
  • Umwandlung

Sonstige notarielle Dienstleistungen

  • Unterschriftsbeglaubigungen
  • Beglaubigung von Kopien
  • Vereinsregisteranmeldungen
  • eidesstattliche Versicherungen
Menü schließen